Kategorie: Art, Foto
Ausstellung im Wald beim Rundwanderweg des Gasthaus "Koglerhof" in Ternberg.

Projektabwicklung: Birgit Aigner

PROJEKTBESCHREIBUNG

Vor einiger Zeit kam mir nachts beim stillen plötzlich ein Gedanke: Wieso nicht im Wald Kunst ausstellen?

Ich bin immer auf der Suche nach einer Galerie gewesen, doch habe ich mich jemals in einer Galerie wohlgefühlt? Nein. Der Ort an dem ich mich am besten fühle, war immer schon der Wald. Sobald ich von der Wiese die ersten Schritte in einen Wald mache, fühle ich mich geerdet, angekommen, ganz im Jetzt. Dieses Gefühl habe ich sonst nur, wenn ich meditiere, und das schaffe ich meist nicht sehr lange. Versuch mal als Frau deinen Kopf zu leeren und keinen Gedanken zu fassen, das ist verdammt schwer!

Wenn ich mich selbst also am wohlsten im Wald fühle, und ich am liebsten Wald male, wieso dann nicht meine Gemälde in den Wald hängen? Gedacht, getan!

Meine erste Ausstellung im Wald war ein voller Erfolg. Nur wenige vom Wetter zerstörte Rahmen, ein Bild in das sich eine Ameisenkolonie eingenistet hatte, viele glücklicher Besucher und eine unbeschreiblich glückliche Künstlerin.
Danke an meine Familie und meine Freunde für ihre Unterstützung, an die Familie Rinnerberger (Koglerhof) für die Benützung ihres schönes Waldes und natürlich: Danke an Mutter Natur ohne die nichts geht, auch wenn wir das manchmal vergessen.

ÄHNLICHE PROJEKTE